Top-Module in GDI Business-Line

Wareneingang (cbeing)

Bearbeiten von Wareneingangsbelegen (Anfragen, Bestellungen, Lieferscheinen, Gutschriften, Rechnungen, Materialeingängen); Lieferantenverwaltung, weitere Belegarten können definiert und bearbeitet werden. Bei Übernahme in die GDI-Finanzbuchhaltung 6.x erfolgt die Verbuchung auf die entsprechenden Wareneingangskonten automatisch.
– Nur in Verbindung mit Lagerverwaltung –

Bestellwesen (cbbest)

Automatische Bestellungserstellung unter Berücksichtigung von Limit-, Mindest- und Auftragsbeständen, Bestellübersicht.
– Nur in Verbindung mit dem Programm-Modul Wareneingang –

AdressArtikel (cbartikel)

Führen von Adress-Artikel-Statistikdaten, belegbezogene Adress-Artikel-Auswertungen am Bildschirm einschl. der Einsatzmöglichkeit als Artikelsuche bei Belegerfassung, statistische Auswertungen.

Lagerverwaltung (cblager)

Lagerverwaltung, Bestandsführung, Erfassung von Lagerbuchungen (Zugang, Abgang, Korrekturen, manuelle Inventurerfassung, Lagerkontoauszüge).

Management-Informations-System + Pivotauswertung (cbpivot)

Management-Informations-System (MIS): Leistungsfähiges Statistik-Modul zur Erstellung tagesgenauer und jahresübergreifender Auswertungen bei Gegenüberstellung von bis zu vier Vergleichszeiträumen. Selektionen nach Kunden/Lieferanten, Adressgruppen, Artikel, Warengruppen mit direktem und prozentualem Vergleich der EK-/VK-Werte und -Mengen, Bildschirmbelegübersicht und Bildschirmauswertungen über sämtliche Belegbewegungen.

Pivotauswertungen: Zusammenfassung großer Datenmengen auf überschaubare Größen, Darstellung als übersichtliche Tabellen-Auswertungen. Gruppieren, umsortieren, zusammenfassen, prozentual vergleichen, Grafiken darstellen. Zahlreiche vorgefertigte Tabellen sind bereits im Lieferumfang enthalten. Beispiele: Umsatzauswertungen nach Warengruppen, Adressgruppen, Vertreter, Gebiete, Lagerauswertungen, Erlöse, OP-Listen, Belegauswertungen, u.v.m.

Seriennummernverwaltung (cbserie)

Anlage von Seriennummern und Zuordnung zu Artikeln (in Stammdaten oder Belegerfassung), Überwachung von Abgängen bei vorhandenen Seriennummern, Stammblatt mit Garantiebedingungen, Beauskunftung in Verbindung mit Kunden, Lieferanten und Artikeln.
– Nur in Verbindung mit Lagerverwaltung –

Reportdesigner (cbreport)

Für die Gestaltung individueller Auswertungen.
Mahnwesen    cbmahn    Automatisches Mahnwesen basierend auf der OP-Verwaltung mit 5 Mahnstufen und individuellen, einfach anzupassenden Mahntexten, Fremdsprachen und –währungen, Kontrollbearbeitung, automatisierter Versand per E-Mail – Nur in Verbindung mit dem Programm-Modul „Report-Designer“

Projektverwaltung (cbproj)

Anlage von Projektstammdaten, Anzeige der zum Projekt gehörenden Belege/Positionen im Stammblatt,
Zuordnung eines Projektes zu einem Beleg oder einzelnen Belegpositionen, Beauskunftung in Verbindung mit Lieferanten und Kunden.

Intrastat Meldung (cbintra)

Assistent zur Erstellung der Intrastat-Meldung auf Basis der Belege, getrennt nach Einkauf und Verkauf. Meldung per Ausdruck oder Online-Meldung (eStatistik.core). Stammdatenpflege und Plausibilitätsprüfung während der Meldungserstellung. Unterstützung von festen und diversen Artikeln. Protokoll für jede Meldung.

Produktionsstücklisten (cbstück)

Erstellung und Verwaltung von Produktionsstücklisten mit mehrstufigen Unterstücklisten. Verfügbarkeitstest, auch als grafische Darstellung, Preiskalkulation, Berücksichtigung von Ersatzartikeln.
– Nur in Verbindung mit Lagerverwaltung –

Handelsstücklisten (cbhandel)

Zusammenfassen mehrerer Artikel für die Belegerfassung.

Webshopdaten (cbweb)

Verwaltung von eCommerce-Daten wie z.B. shoprelevante Artikelinformationen und Informationen zur Hierarchie eines Webshops anhand von Shopwarengruppen für die Anbindung verschiedener Shopsysteme. „Pflege“ des Shops in der Warenwirtschaft. Hinweise: Das Modul beinhaltet nicht die zusätzlich notwendige Schnittstellenprogrammierung zum jeweiligen Shopsystem. Dies obliegt Ihrem Fachhändler vor Ort. Je nach Art der Schnittstelle ist ggfs. auch das Modul Autom. Beleggenerierung notwendig.

Provisionsabrechnung (cbprov)

Belegpositionsbezogene Vertreterprovisionsabrechnung

SQL-System (cbsql)

Beliebige Auswertungen per SQL mit ExcelTM*)-Anbindung. Datenexport in den Formaten CSV, XML, HTML und dBase möglich.

Chargenverwaltung (cbcharge)

Anlage von Chargen(nummern) für Artikel im Wareneingang, Führen von Chargenbestandsinformationen, Überwachung von Abgängen bei vorhandenen Chargen gemäss FIFO-Vorschlag oder individuell, Stammblatt mit Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD), Herstellungsdatum etc., Beauskunftung in Verbindung mit Lieferanten, Kunden und Artikeln.
– Nur in Verbindung mit Lagerverwaltung –

Teilekataloge (cbkfz)

Anbindung von KFZ-Teilekatalogen (basierend auf TiRep, Atris, TecDoc, CentroDigital). Artikelsuche über den Katalog, Artikelübernahme in die Belegerfassung bei automatischer Anlage des Artikels im Artikelstamm.
Kassenbuch    cbkasse    Verwaltung und Dokumentation von belegbezogenen Zahlungsvorgängen, Bareinnahmen und Barentnahmen, z.B. wenn Tresengeschäfte abgewickelt werden sollen und keine „echten“ (Hardware-, PC-) Kassensysteme vorhanden sind. Erfassung von Zahlungsvorgängen bei (Rechnungs-) Belegen der Warenwirtschaft, Rückgeld-Berechnung inkl. automatischer Skontoermittlung, Buchung von Einlagen und Barentnahmen (ohne Bezug auf einen Beleg), festlegen eines definierten „Start“- oder „End“ – Kassenbestandes, Ausgabe einer Kassenbuch-Liste (Journal) und Beleg-Begleitliste, Kassenabschluss.

Statistikpaket (cbstatis)

Adress-, Artikel-Statistiken für beliebig viele zurückliegende Jahre, Tagesstatistik am Bildschirm.

Ticketverwaltung (cbticket)

Verknüpfung von Vorgängen und/oder Terminen über eine gemeinsame Ticketnummer. Schnellübersicht über alle Vorgänge/Termine zu einer Ticketnummer, Mitversand der Ticketnummer bei Mails, dadurch automatische Zuordnung im Posteingang. Anwendungsbereiche: Support-, Service-, Dienstleistungen, Produktdatenmanagement